Die POWER im Dickdarm

Artikel teilen

Wie du den Dickdarm gesund halten kannst - der alternative und ganzheitliche Blick auf die Gesundheitsfürsorge nach TCM

So kannst du deinen Dickdarm gesund halten nach TCM

Der Steckbrief zur Einleitung und schnellen Übersicht:

Der Dickdarm ist das Partnerorgan der Lunge.

Seine Höchleistungszeit ist zwischen 5 und 7 Uhr früh.

Seine Minimaleistungskraft ist zwischen 17 und 19 Uhr.

Die Jahreszeit: Herbst

Der Darm ist ein Teil unseres Verdauungssystems und teilt sich in mehrere Abschnitte: Zwölffingerdarm, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm. Hier wird die Nahrung in nützliche und unbrauchbare Stoffe getrennt und für die Aufnahme in den Körper bzw. für die Ausscheidung aus dem Körper vorbereitet.

Laut TCM ist der Dickdarm das Hohlorgan der Lunge. Er sortiert und trennt noch einmal das, was brauchbar ist und was gehen darf. Unser Dickdarm hilft uns beim Loslassen von unverdaulichen Nahrungsresten und auch beim Loslassen von Gedanken und Sorgen.

Mit einem regelmäßigen Alltag und einer abwechslungsreichen Ernährung unterstützen wir den Dickdarm bei seiner Arbeit. Einige Entlastungstage wie eine Darmkur zum Entschlacken und Detoxen mit viel Gemüse, Salaten und Reis, ausreichend Wasser und Kräutertee und wenig Fett, Zucker und tierischen Produkten zeigen bald ihre Wirkung: mit einer besseren Verdauung, einer reineren Haut und einem klareren Kopf.

Über die 5 unterschätzten Vorteile einer Darmreinigung und Detox haben einen Blogartikel geschrieben.

Am Ende des Dickdarms befindet sich der Enddarm unter After, das Rektum. Hier befinden sich gerne Hämorrhoiden. Falls du hier ein Thema hast, lies die Gesundheitsgeschichte von Carla: Wie Carla durch die Bowen Faszien Technik ohne Cremen auch ihre Hämorrhoiden loswurde.

Das Metall ist die Mutter des Wasser Elements und das Kind des Erde Elements

Der gesundheitsförderliche Kreislauf der 5 Elemente der Wandlungsphasen

Die Aufgaben des Dickdarms aus Sicht der TCM

  • Die Absicherung über den Dickdarm
  • Die Extraktion aus Nahrungsresten erfolgt weiter im Dickdarm, er empfängt die flüssigen und festen Bestandteile des „Trüben“ und scheidet sie als Stuhlgang aus. Das absteigende Lungen-Qi unterstützt den Dickdarm bei der Defäkation
  • Dickdarm regiert über das Gesicht und die Haut
  • Sein freier Fluss entlastet die Nieren

Körperliche Ungleichgewichte des Organfunktionskreises der Dickdarm Energie

Ist die Herz-Energie und das Herz-Blut nicht in Balance, kann es zu folgenden Symptomen kommen wie:

Unwohlsein durch zu viel Kälte und Nässe im Dickdarm

  • breiiger Stuhlgang
  • dumpfer Bauchschmerz besser durch Wärme und Druck
  • Bauchkollern, Darmgeräusche
  • viel heller Urin
  • Depression, Schweregefühl
  • Großporige Haut
  • Ungenügende Darmentleerung
  • kalte Extremitäten

Unwohlsein durch zu viel Hitze und Nässe im Dickdarm

  • stark stinkende Stühle
  • Durchfall evtl. mit Schleim oder Blut
  • häufiger Stuhldrang, drängendes Verlangen nach Entleerung
  • brennender, schmerzender Anus
  • Bauchschmerzen
  • Fieber mit Schweiß
  • Durst aber kein Verlangen zu trinken oder nur kleine Schlucke
  • wenig dunkler Urin
  • Schweregefühl in Armen und Beinen
  • Chronische Sinusitis und Nebenhöhleneiterungen
  • Unruhe, Verwirrtheit, Eifersucht
  • (Akne)

Unwohlsein durch Trockenheit (Yin-Mangel) im Dickdarm

  • Trockener, harter Stuhlgang
  • Verstopfung (alle 4-5 Tage Stuhlgang)
  • Trockene Haut und Schleimhäute
  • Depression

Wie kannst du also deinen Dickdarm gesund halten?

Aus westlicher Sicht würde man hier natürlich die regelmässigen Darmspiegelungen ab 40 Jahren lesen. Die antiken Chinesen hatten diese Möglichkeiten noch nicht und haben sich anders beholfen.

Sie nutzen die Naturkräfte und gingen mit der Jahreszeit, welche sie in die 5 Elemente Wandlungsphasen einteilten. In den Übergangszeiten der 4 Hauptjahreszeit haben sie 18 Tage die sogenannte Dojo-Zeit genutzt. Eine Zeitspannen in der sie das Erde Element pflegten: den Verdauungstrakt, wo die Milz-Energie die ‚Hauptrolle‘ spielt.

Möchtest du die nächste Dojo-Zeit für dich und deine Verdauungspflege nutzen? Schau dir mein 3-wöchiges online Gruppen Ernährungsprogramm gerne durch.

Wie du vielleicht schon erahnen kannst, ist das Gesundheitswissen aus TCM sehr komplex aber eigentlich sehr logisch. Es bezieht viele Elemente aus der Natur und beschreibt wie die Kräfte im körperlich und geistigen Zusammenspiel auf das Wohlbefinden auswirken können.

Wenn du bereits bist, die Wirkung der Naturelemente auf deine Gesundheit in Einklang zu bringen, schreib mir gerne oder nutze mein kostenfreies Info-Gespräch mit diesem Kontaktformular. Gerne erzähle ich dir, wo du aus alternativer und ganzheitlicher Sicht ansetzen kannst, deine Gesundheit ins Gleichgewicht zu bringen.

Das könnte dir auch gefallen

Rezept des Holunder-Zwetschken-Röster
Starke Verdauung durch Detox & Ernährung

Holunderbeere – Was du damit kochen kannst

Ende August und im September lässt die Natur für uns Zwetschgen (Zwetschken, Pflaumen) und Holunderbeeren / Hollerbeeren wachsten. Aus Sicht der Diätetik und Ernährungsweise der 5-Elemente-Lehre aus der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin) sind diese beiden dunkelroten Früchte perfekt für den Aufbau und zur Stärkung unserer Immunkraft, dem WeiQi.

Herzliche Einladung
zu kostenlosen online Vorträgen

Starkes Immunsystem Ende September

und Darmreinigung und Detox im Oktober