Holunderbeere – Was du damit kochen kannst

Artikel teilen

Ende August und im September lässt die Natur für uns Zwetschgen (Zwetschken, Pflaumen) und Holunderbeeren / Hollerbeeren wachsten. Aus Sicht der Diätetik und Ernährungsweise der 5-Elemente-Lehre aus der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin) sind diese beiden dunkelroten Früchte perfekt für den Aufbau und zur Stärkung unserer Immunkraft, dem WeiQi.
Zum Rezept springen


Vögel lieben Holunderbeeren. Sie verschleppen die Samenkerne, was zur Folge hat, dass neue Holunderpflanzen wie Unkraut aus dem Boden schießen und bei Gärtnern höchst unbeliebt sind. Dabei sind sowohl Blüten als auch Beeren sehr gesund und eine wertvolle Bereicherung in der Küche. 

Der Holunder (Sambucus), auch bekannt als Holler oder Holder ist in Europa, Nordafrika sowie in West- und Mittelasien beheimatet. Die Gattung enthält etwa 20 bis 30 Arten. In Mitteleuropa ist er in drei Arten vertreten, wobei die bekannteste der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) ist und im Sprachgebrauch verkürzt als „Holunder“ bezeichnet wird. 

In Deutschland üblich sind auch Bezeichnungen wie Zibke, Elderbaum, Keilken oder Pisseke, österreichisch spricht man meist vom Hollerbusch, Flieder oder Eller und in der Schweiz bezeichnet man ihn als Schwarzen Flieder, Ellhorn, Mausflieder oder Bachholder. 

Ausgrabungen von Steinzeit-Siedlungen lassen darauf schließen, dass bereits in prähistorischer Zeit Holunderbeeren zu Mus verkocht wurden. Die Griechen nutzen die Heilkraft des Strauches und im Mittelalter galt er als „Heiliger Baum“. In manchen Gegenden ziehen angeblich heute noch die Leute den Hut, wenn sie an einem Holunderbusch vorbeikommen.

So wächst der Holunderbaum in der Steiermark – Franz Kober erzählt direkt aus seinem Obstgarten

In diesem Video erzähle ich dir zusammengefasst über die westlichen Inhaltsstoffe der Holunderbeere und wie die TCM sie einteilt.

Im August 2020 habe ich Herrn Kober aus Hohenegg bei Ilz interviewt in seinem Obstgarten bei der Ernte der Holunderbeeren. Schau gern rein, was er erzählen möchte.

Gut für Niere und Blase

Zu den gesunden Inhaltsstoffen im Holundersaft gehören außerdem vor allem das Flavonoid Sambucyanin und der Mineralstoff Kalium. Beide wirken harntreibend und sorgen so dafür, dass Krankheitserreger schneller aus dem Körper gespült werden. Deshalb hilft Holundersaft auch gut bei leichten Blasen- und Nierenproblemen.

Für einen Holunderbeersaft werden Zucker, Beeren und Wasser zusammen erhitzt. Anschließend wird der Saft abgegossen und luftdicht verschlossen. Allerdings hält er dann im Kühlschrank nur etwa drei Tage. Er lässt sich aber gut einfrieren und bei Bedarf auftauen und leicht süßen.

In der kalten Jahreszeit schmeckt heißer Holundersaft als alkoholfreier Glühwein-Ersatz.

Das sagt die TCM über die Holunderbeere und die Zwetschge

Holunderbeeren und Zwetschgen nach TCM Richtlinien im Portrait

Die Vital- und Inhaltsstoffe aus westlicher Sicht

Die gereiften Beeren schmecken süß-säuerlich. Am eigenwilligen Aroma scheiden sich beim Holunder die Geschmäcker. Wenige Wildpflanzen stoßen bei manchen so auf Ablehnung oder sind geradezu verhasst. Sie sind vor allem bekannt für ihren hohen Vitamin C Gehalt, haben aber weitaus mehr zu bieten.
Sie enthalten nämlich viele andere Vitamine wie Vitamin A, Beta-Karotin, Vitamin B1 (mehr als in Getreidekeimlingen oder Hefe), Vitamin B2 und die Mineralstoffe Kalium, Phosphor und Magnesium. 

Mit 54 kcal pro 100 Gramm gilt er als kalorienarm und er hat einen hohen Ballaststoffgehalt. Zusätzlich enthält der schwarze Holunder einen hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen. Mit seiner Zusammensetzung wirkt er blutreinigend, blutaufbauend und sorgt für guten Abwehrschutz gegen Krankheiten.

Achtung: Rohe Holunderbeeren nicht essen!

Holunderbeeren sind in rohem Zustand nicht für den menschlichen Verzehr geeignet. Vorsicht auch bei unreifen Beeren oder grünen Pflanzen-Bestandteilen. Sie enthalten den Giftstoff Sambunigrin, der Erbrechen, sowie Magen-Darm-Störungen auslösen kann. Die vollreifen Beeren enthalten zwar kein Sambunigrin mehr, trotzdem solltest Du sie vor dem Genuss kochen, da der Stoff durch Erhitzen seine Wirksamkeit verliert.

Der Holunderstrauch oder Holunderbaum

beschenkt uns 2 Mal im Jahr:

Die Holunderblüte und die Holunderbeeren,

die Früchte des Holunderbaums.

Was können wir mit den Holunderbeeren und Holunderblüten alles leckeres kochen?

Frische geerntet, sollte er auch bald mal verarbeitet oder verzehrt werden. Eine größere Ernte lässt sich auf verschiedenen Wegen haltbar machen:

Ab Anfang August, im Übergang zum Spätsommer sind die Holunderbeeren reif und bereit für die Ernte und Verarbeitung. Die geernteten Holunderbeeren dienen vor allem der Saft-, Schnaps- oder auch Marmeladenherstellung. 

Du kannst aber auch

♨︎ Mus,

♨︎ Hollerkoch,

♨︎ Hollergelee,

♨︎ Holunderbeerentee,

♨︎ Fruchtwein oder Likör daraus zubereiten.

Auch dient der dunkle Beerensaft als Färbemittel für diverse Säfte oder Weine. Da Holunderbeeren relativ leicht verderblich sind, solltest Du sie so rasch wie möglich weiterverarbeiten.

Das TCM Rezept: Holunderbeeren-Zwetschgen-Röster

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ende August und im September lässt die Natur für uns Zwetschgen / Zwetschken / Pflaumen und Holunderbeeren / Hollerbeeren wachsen. Aus Sicht der Diätetik und Ernährungsweise der 5-Elemente-Lehre aus der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin) sind diese beiden dunkelroten Früchte perfekt für den Aufbau und zur Stärkung unserer Immunkraft, dem WeiQi.

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

8 Portionen
500 g Holunderbeeren (Erde)
250 g Zwetschgen (Erde)
100 g Vollrüben- oder Rohrzucker oder Reissüße (Erde)
2 Birnen (Metall)
3 Kardamomkapseln (Metall)
125 ml Wasser (Wasser)
1/2 Zitrone ausgepresst (Holz)
1 Zimtstange, einige Gewürznelken, evtl. 1 EL Rum (Feuer)

Utensilien

  • Kübel, Sieb, großer Kochtopf, farbresistenter Kochlöffel am besten aus Metall

Zubereitung

Schritt 1: Holunderbeeren und Zuckerlösung aufkochen

  1. Holunderbeeren von den Dolden abzupfen (Vorsicht, die Beeren färben sehr intensiv) und waschen.
    Wasser, Zucker und Gewürze (in Kräuter-Teesäckchen geben) zusammen aufkochen und ziehen lassen. Danach die Gewürze entfernen
  2. Die Zuckerlösung mit den entkernten und halbierten Zwetschken zum Kochen bringen – auf kleiner Flamme köcheln bis Zwetschgen weich gekocht sind.

Schritt 2: Köcheln und verfeinern

  1. Jetzt die Holunderbeeren hinzufügen und kurz weiter köcheln, ab und zu umrühren
  2. Den Zitronensaft, den Rum und die geschälten und gescharbten Birnen hinzugeben
  3. Nochmals, unter Rühren, kurz aufkochen lassen, dadurch verdunstet der Alkohol

Schritt 3: Noch heiß abfüllen

  1. Jetzt noch heiß in Gläser füllen zur Vorratshaltung
  2. TIPP: In einem Schraubglas oder Glasflasche lässt sich der Holler-Zwetschgen-Röster auch ins Büro oder in den Urlaub mitnehmen.

Video

Notizen

Ersatzzutaten: Statt den Zwetschken können auch Äpfel oder Birnen verwendet werden.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Martina_vitalergy auf Instagram oder nutze den Hashtag #darmgesundheit.

Hinweise für Anfänger der TCM-Ernährungslehre (auch 5 Elemente Küche genannt)

Jede Speise oder jedes Getränk sollte möglichst alle Geschmacksrichtung beinhalten.
Das fördert am besten den harmonischen Fluss des Qi’s im Körper und im Geist.
Ebenso ist die Philosophie dahinter, dass die Zutaten ‚rund‘ schmecken im Mund.
Harmonisch miteinander abgestimmt, das fördert die Bekömmlichkeit.
Und das Yin und Yang ist für den menschlichen Organismus am besten verfügbar.

Die Bedeutung der Geschmacksrichtungen und Organzuordnung
H = Holz, steht für den sauren Geschmack & repräsentiert die Organkreisläufe Leber/Gallenblase
F = Feuer, steht für den bitteren Geschmack & repräsentiert die Organkreisläufe Herz/Dünndarm
E = Erde, steht für den süßen Geschmack & repräsentiert die Organkreisläufe Milz/Magen
M = Metall, steht für den scharfen Geschmack & repräsentiert die Organkreisläufe Lunge/Dickdarm
W = Wasser, steht für den salzigen Geschmack & repräsentiert die Organkreisläufe Niere/Blase


Die Vitalergy-Quick-Tipps

FAQ – Häufig gestellte Fragen in meiner TCM Gesundheitspraxis

Wie viele Ballaststoffe hat den Holunderbeeren?

In 100 g frischen und gegarten Holunderbeeren stecken 4 g Ballaststoffe. Laut der Berechnung auf https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerttabelle

Das könnte dir auch gefallen

Herzliche Einladung
zu kostenlosen online Vorträgen

Starkes Immunsystem Ende September

und Darmreinigung und Detox im Oktober