Vorbeugende Gesundheitstipps in der Corona - Krise

Das alles kannst du für dich und deine Familie tun:

Zuversichtliche, optimistische Gedanken

  • Achte auf deine Gedanke, denn sie wirken auf deine Gefühlswelt. Dein Verhalten wird davon beeinträchtigt. So auch wird deinem Körper signalisiert, dass er in Alarmbereitschaft sein soll. 
  • Doch was bringt es dem Körper Stresshormone auszusenden, wenn noch keine Gefahr in der unmittelbaren Umgebung ist?



Raffinierter Zucker und kohlenhydrate meiden

  • Jeder, der sich mit gesunder Ernährung beschäftigt hat, weiß, dass gewisse Lebensmittel und Zubereitungsarten die Körperzellen sauer macht. 

  • Basische Kost verhindert Übersäuerung. 

  • Krankmachende Keime wie fremde Bakterien, Viren und Pilze können im sauren Milieu sich gut ausbreiten.

Pflege des eigenen Gesundheitsstils

  • Achte auf eine bewusste, ausgewogene Ernährung, welche deine Verdauungskraft nicht belastet und das Immunsystem aufbaut. 
  • Nutze die Kraft des Ingwers oder Frühlingszwiebel, wenn du eine Frierkatze bist. Aus TCM Sicht wirbelt die Kräfte des Ingwers patogene Erreger aus dem Körpersystem.
  • Schlafe ausreichend, vermeide Stress... vor allem Panik!


Vertraue in deine Selbst-Reparatur-Kraft

  • Grundsätzlich kann unserer Körper sich selbst helfen. Wenn wir ihn mit einem "naturfremden" Lebens- und Ernährungsstil nicht in die Quere kommen. 
  • Unsere Körperintelligenz kann sogar kleine Menschlein 'herstellen', ohne Äußerem zu tun!
  • Eine Schwangere kann einfach Vertrauen in die göttliche Schöpfung und sich, ihren Körper und Seele gut pflegen. 

Möchtest du regelmässig Tipps über natürliche Gesundheitspflege und innerem Gleichgewicht im Alltag? 

Erhalte an jedem Monatsersten meine Tipps nach Aktualität und Jahreszeit. 

Die Gesundheit in der eigenen Hand zu haben ist möglich! 

Ich zeige dir Monat für Monat, was du das auch umsetzen kannst. Trage beim violetten Button hier rechts ein >>>>

Klicke hier für 

deine monatlichen Vitaltipps per email

SAUBERKEIT UND HYGIENE-VERHALTEN ANPASSEN
  • Die häufigste Art, sich anzustecken, besteht darin, in der Öffentlichkeit Dinge wie Handläufe, Türgriffe, Griffe im Bus usw. zu berühren. 
  • Daher sollten Sie Ihre Hände häufig waschen. 
  • Das Virus kann nur 5-10 Minuten in Ihren Händen leben, aber in diesen 5-10 Minuten können viele Dinge passieren, z. B. das Reiben Ihrer Augen.
  • Das Virus kann 6-12 Stunden im Gewebe aktiv bleiben. Normales Waschmittel tötet das Virus ab. 
  •  Winterkleidung, die nicht täglich gewaschen werden muss, sollte in die Sonne gelegt werden, um das Virus abzutöten.


Inkubationszeit & erste anzeichen

  • Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Das heißt der Ansteckungszeitraum kann fast 3 Wochen vorm Ausbruch statt gefunden haben.
  • Zuerst infiziert es den Hals, dann fühlt es sich im Hals wie eine trockene Halsentzündung an, die 3 bis 4 Tage anhält.*
  • Dann verschmilzt das Virus mit der Nasenflüssigkeit und tropft in die Luftröhre und gelangt in die Lunge, wodurch Wuhans Lungenentzündung verursacht wird. Dieser Vorgang dauert 5 bis 6 Tage.*


Achtung bei vorerkrankungen

  • Besonders gefährdet sind Menschen mit Vorerkrankungen, welche bereits längere Zeit eine gravierende Lungenerkrankung, Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck oder Krebs haben.
  • Vor allem Leuten über 60 Jahren wird empfohlen gut achtsam zu werden und soziale Kontakte zu meiden. 
  • Überdenke jeden Arztbesuch im Warteraum.

MÜTTER - SOLIDARITÄT, JETZ WO KINDER 4 WOCHEN DAHEIM BLEIBEN 
  • Bleibe in Kontakt mit anderen Frauen und Mütter, welche in der gleichen Lage sind mit den Kindern. 

  • Vernetze dich mit anderen Frauen und Müttern. 

  • Passt gegenseitig auf eure Kinder auf, damit ihr eurer Arbeit oder euren anderen Pflichten in Ruhe wieder nach gehen könnt. 

  • Die Situation ist für uns alle sehr neu! Wir und die Weltgemeinschaft sitzen alle im gleichen boot... unsere Gesundheit, Wohlergehen und die Wirtschaft hängen weltweit eng aneinander.

SelbstTest:  im Fall einer Befürchtung an Corona Virus infiziert zu sein 

  • Teste deine Lunge bei Befürchtung infiziert geworden zu sein.
  • Atme tief ein und halte deinen Atem für mehr als 10 Sekunden an.
  • Wenn ohne Husten, ohne Beschwerden der Atem angehalten werden kann, ist das Lungen Qi noch nicht beeinträchtigt. 



HAUSMITTEL BEI TROCKENHEIT IM HALS MIT HUSTEN

  • Lutsche Eibischwurzel -Zuckerln oder Hustenzuckerl mit Honig
  • Emser Salzpastillen aus der Apotheke
  • Tee mit Honig. Honig befeuchtet bei Trockenheit aus Sicht der TCM.
  • Praktiziere 1 bis 2 Mal täglich Öl-ziehen.


WISSENSWERTES ÜBER DAS NIESEN
  • Auch was das Niesen angeht, wird eine Falschinformation verbreitet, denn je nach Person, Stärke des Niesens und Luftfeuchtigkeit können Viren durch einen einzigen Nieser 1.5 Meter bis 60 Meter (!) weit fliegen.*
  • Übliche Schutzmasken schützen auch nicht wirklich vor SARS-CoV-2 (wie fälschlicherweise gedacht wird), sondern verhindern höchstens im gewissen Maße, andere anzustecken, wenn man selbst bereits erkrankt ist.*


VIEL AN DER SONNE UND AN DER FRISCHEN LUFT

  • Halte dich viel an der Sonne auf. 
  • Sich an der frischen Luft zu bewegen stärkt den ganzen Organismus und das Lungen Qi. 
  • Sowie beeinflusst es positiv die Gemütsverfassung.
  • Trotz der vermehrten Sonneneinstrahlung empfehle ich Vitamin D Tropfen weiterhin zu nehmen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden