15 Jahre Praxisbestehen

Artikel teilen

Mein persönlicher Rückblick über den Entschluss die TCM Gesundheitspraxis vor 15 Jahren zu gründen, die privaten Hintergründe wie ich zu den vielen Methoden gekommen bin und was noch kommen wird.

Wie und was das Leben einem so zuspielt und was wir selber daraus machen, hat mich gelehrt und gezeigt, wie ich meine Klient:innen auf Augenhöhe Ebene begleite und berate. 

Weil ich selbst betroffen war, habe ich die Hoffnung auf vollständige Selbstheilung nicht aufgegeben. Gesund zu werden und gesund zu bleiben ist ein Prozess, welcher natürlich heute noch anhält und gefördert und unterstützt werden sollte.

Wie sich meine Praxistätigkeit und meine vollständige Genesung aufgrund vieler fundierter Aus- und Fortbildungen in den letzten 15 Jahren weiterentwickelt hat. Diese Zeitspanne meiner dreißiger Jahre war auch geprägt von sesshaft werden, Familiengründung und Kinderkriegen. 

So formte sich meine Praxis für Energie und Entspannung hin zu meinem Markenname Vitalergy und verwandelte sich in den Jahren der globalen Corona Krise zur TCM Gesundheitspraxis. 

Lies rein und du erfährst, wie meine Hauterkrankung und Verdauungsprobleme meinen Wissensdurst verursacht haben. Ich dadurch vieles im Guten auflösen. Durch die fundierten Ausbildungen, welche ganzheitliche Gesundheit fördern und gesundheitliche Schwächen ganz nebenbei ausgleichen. 

Doch eins ums andere, weshalb ich von der Energiearbeit, Körperarbeit bis zur Stress-und Burnout-Prävention und Mentaltraining für das psycho-soziale Wohlbefinden meiner Klient:innen helfen konnte, und weshalb jetzt der Ernährung nach TCM dazukam, das erfährst du nun in Jahressprüngen:

2007: Der Gang zum Gewerbeamt

Mit einem mulmigen und unsicheren Gefühl ging ich am 2. November 2007 zur Bezirkshauptstadt Weiz und löste das Gewerbe für Energetiker. (Damals war die Bowen Technik noch nicht dem Massagegewerbe zugeordnet, da es noch unbekannt in Österreich war.) Trotz diesem nervösen Bauchgefühl war ich mutig. Als wäre es eine innere Stimme gewesen, die sagte: „Martina mache es – werde eigenständig!“

Der Praxisname war „Praxis für Energie und Entspannung“, denn Masseurin durfte ich ja (von der Gewerbeordnung aus) nicht nennen. Als Weltoffene 28-jährige Frau und ehemalige Flugbegleiterin, wollte ich in ländlicher Umgebung der Oststeiermark internationale Methoden anbieten. Da sie mich selbst während und nach den Jetlegs wieder in meine Mitte, in mein Gleichgewicht gebracht und geerdet haben.

Meine ersten Dienstleistungen:

  • die australische Bowen Technik
  • die thailändische Nuad Thai Yoga Körperarbeit, 
  • die energetische Klangschalenmassage nach Hess und 
  • die gerade eben im Osten von Österreich angekommene Raindrop Technique (eine schamanisch-angehauchte, energetische Rückenentspannung mit den Young Living Ölen) aus Frankreich (bin aber bald bei feeling Ölen aus Österreich umgestiegen)
  • Rauhnacht-Meditation zum Jahreswechsel und Klangschalen Meditationsabende

Wie es vielen jungen Unternehmer:innen geht, braucht es Zeit, bis man bekannt wird. Vor allem gegenüber „exotischen Behandlungsformen“, die mit hochgezogenen Augenbrauen begutachtet wurden.

Ja und auch meine Schwiegereltern hätten mich lieber im Familienbetrieb arbeiten gesehen. Was ich auch versuchte. Doch nur im Büro hinter den Buchhaltungsordnern zu sitzen, war mir als Absolventin der Bad Gleichenberger Hotelfachschule, gelernte Touristikkauffrau und maturierte Koch-Kellnerin zu wenig. Mir fehlte der menschliche Austausch. 

Ehrlich gesagt hatte ich eine kleine Identitätskrise, um mich mit den ‘normalen’ Lebensbedingungen am Land beim Sesshaft – Werden einzuleben. Erst als ich Mutter wurde, war meine Rolle klar und meine innere Stimme meinte: “Baue dir deine Praxis neben dem Heranwachsen deiner Kinder auf.”

Doch ich hatte Selbstzweifel, ob mein Wissen ausreicht. Ob ich kompetent genug war. Ob die Menschen Geld ausgeben werden  für Gesundheitsvorsorge (neben der Kassenleistungen) oder erst wenn die Krankheit mit Brief und Siegel am Papier steht.

Als Jungfrau-Geborene möchte ich Dinge von Grund auf verstehen und Ordnung hineinbringen. Meine Fortbildungen in Wien waren immer wie Urlaub für mich und erweckten in mir mein Selbstwertgefühl: Jetzt bin ich in meinem Element und endlich angekommen.

Meine Ausbildung zur psychologischen Beraterin (auch genannt Lebens- und Sozialberaterin) war sehr maßgebend für mich, um meine Vergangenheit und die schicksalhafte Erkrankung sowie den frühen Tod meines Vaters endlich bewältigen zu können. Denn als Jugendliche war damals kein Platz, kein Raum und kein geeigneter Therapeut da. Meine Mutter hatte ohnehin schon viel um die Ohren.

Die Liebe zur Körperintelligenz begann Dank Bowen

Zu dem Zeitpunkt der Überlegung mich nach der Fliegerei selbstständig zu machen – denn in die Gastronomie konnte ich nicht zurückgehen – faszinierten mich internationale Behandlungsmethoden aus Indien, China und alles über die Chakrenlehre, aber auch das energetische Heilwissen und die Atemtechniken der Suffis. Erst durch die Ausbildung in Wien 2006, der sanften Faszien-Methode namens Bowen Technik erkannte ich, wie gut der Körper es erkennt  und weiß, wie er seine Selbstregulationen aktivieren kann.

Muskelkunde und das Wissen um die Anatomie und Physiologie des Körpers lernte ich in dieser Zeit. Besonders das Wissen um die Physiologie (das ganzheitliche Wissen um die Säfte (Yin) und den Stoffwechsel (Qi & Yang) wurde erst gefestigt, während der TCM Ernährungsberater Ausbildung im Jahr 2017.

Mein allererstes Werbeplakat auf unserer Hauswand an der Straße neben der Auffahrt „Praxis für Energie & Entspannung – Befreie dich und fühl‘ dich wohl!“

Die Prämisse: Mit dem Körper statt gegen den Körper

Als Bowen-Praktizierende arbeiten wir mit dem Körper, anstatt ihm mit Kraft und Druck etwas aufzudrängen. Die Sanftheit der Griffe bringt Blockaden in tieferen, inneren Schichten des Körpers (über die Faszienverbindung) sowie die energetische Ebene der Meridiane (aus der TCM-Philosophie) in Bewegung. Das verspannte Gewebe kann loslassen und die Verschlackung löst sich und die Durchblutung kann die Zellen und Nerven im Gewebe wieder gut versorgen.

Im Herbst 2008 (schon schwanger mit dem ersten Kind) staunte ich sehr, als die beiden damals 70-jährigen Australierinnen Margret Spicer und Ann Schubert die psychosomatische Ebene der Bowen-Körperarbeit erklärten. Im Fortbildungsseminar “Body-Mind & Bowen” brachten sie die Meridiane und die Muskelgruppen mit geistig-seelischen Aspekten in Verbindung.

Die ganzheitlichen Medizinsysteme sehen die Chancen zur Verbesserung, im Stärken der Stärken und im In-Fluss-Bringen der innewohnende Selbstheilungskräfte. Der Fokus liegt in der ganzheitlichen Betrachtung. Das haben mich diese beiden Lehrmeisterinnen erkennen lassen.

Wenn ich in Deutschland gelebt hätte, könnte ich als Heilpraktikerin praktizieren. Doch in Österreich gibt’s da keinen Berufstand dafür, der für die Gesundheitsvorsorge mit umfassenden Gesundheitswissen anerkannt ist.

Startschuss: Ganzheitliche Gesundheit und Naturheilkunde

Durch dieses Fachwissen erkannte ich, wie wichtig die Gespräche bezogen auf die Körperwahrnehmung während der Bowen Anwendungen waren. So können sich Stressmuster in einer entspannten Atmosphäre bereits durch reine Wahrnehmung und wertschätzende Haltung dem Thema gegenüber liebevoll integrieren. Bei alten Erfahrungen am Körper wie Unfälle, Operationen, dramatische Geburten oder einfach das Zwiebelschicht – Prinzip. 

Das Zwiebelschicht-Prinzip ist meine Bezeichnung und damit meine ich, dass an der Oberfläche der Verspannungen und körperlichen Beschwerden eine Überlagerung des ursprünglichen Spannungsmuster und Defizite da ist.

Der Mensch in seiner Gesamtheit, in seiner Ganzheitlichkeit ist mehr als nur die Summe von aneinander gereihten Organen, Muskeln und Knochen.

Mein Wirken und Denken möchte ich mit dieser Gesundheitsblume ausdrücken. In meinem Gelassen-Vital-Konzept werden all 5 Gesundheitsebenen vereint.

So erfuhr ich über die ersten Jahre meiner Gesundheitspraxis, nicht jeder Mensch – nicht jeder Körper ist gleich. Es sind die Lebensumstände, die den Unterschied machen, aber auch die angeborene Grundkonstitution. Auf solche ganzheitlichen Aspekte der Gesundheit im Ergebnis des Wohlbefindens des Menschens, wird in der Schulmedizin nicht eingegangen.

Somit kann keine Methode bei allen Menschen wirken. Der Blick auf die Konstitution und Beschaffenheit des Gewebes gibt hier Aufschluss. So lernte ich in dieser Phase meiner Praxistätigkeit, dass das Bindegewebe einmal fester oder dann beim nächsten Termin elastischer ist. Unterschiedlich gut durchblutet oder gar übersäuert, fleckig, fettig oder pickelig  war. So kam ich mit den Themen Entgiften und Entschlacken erstmals in Berührung. Erst durch das Wissen um die sanfte Darmreinigung und die Ernährung erkannte ich die Ursachen dahinter. 

Während der Bowen Technik Ausbildung lernten wir Hausmittel wie Rote Rüben Saft trinken bei Nierenproblemen. Oder Bittersalz – Fussbäder machen bei Hallux (Überbein am Zehengelenk) u.v.m. Meine Faszination, die Körperintelligenz und die Selbstheilungskräfte proaktiv zu unterstützen, war geweckt.

2009: Geburt des ersten Kindes, Abschluss in Wien

Während meiner 1. Schwangerschaft konnte ich mein Arbeitsgebiet in der Firma meines Mannes an meine Schwägerin übergeben. Sie ist mehr Büro-Tier als ich und ich konnte mich meiner wahren Begeisterung und Berufung hingeben. 

So schloss ich noch rechtzeitig die Methodik des systemischen Aufstellens, auch bekannt unter Familienaufstellung, ab. Seit dem frühen Tod meines Vaters, als ich 15 war, war ich irgendwie auf der Suche nach Antworten. Mein Körper war nicht im Reinen und zeigte mir Verdauungsbeschwerden wie Bauchkrämpfe und Histaminintoleranz. Hautekzeme kamen verstärkt zurück während der Kleinkindzeit meiner Kinder. (Cave: Diese zeigten sich ein Jahr nach dem Tod meines Vaters als ich im Internat lebte.)

2012: Ankunft des zweiten Kindes und die Kinesiologie

Was soll ich sagen. Als zweifache Mutter ist Frau eingespannt und freut sich, an fixen Tagen in der Woche unter Erwachsenen zu sein. So folgte ich auch hier wieder vertrauensvoll meiner Stimme in mir, die sagte: “Martina, führe deine Praxis weiter und baue dir Bekanntheit auf.” 

Mein Wissensdurst und das Gefühl, mir fehlt noch ein Werkzeug, ergab sich die einjährige Ausbildung in der Weststeiermark zur Kinesiologin. Ein weiteres Handwerkszeug, das mit der angeborenen Körperintelligenz Rücksicht nimmt..

Meine Praxistätigkeit starte ich wieder im Jahr 2013. Neben Bowen Technik gab ich bereits Einzelberatungen unter Supervision zur Stärkung des Selbstwertgefühls in stressigen Lebensphasen meiner Klient:innen. Dadurch konnte ich im Jahr 2015 den 2. Gewerbeschein der Lebens- und Sozialberater:in anmelden. 

Der neue Markenname “Vitalergy”

Zur Familiengründung macht es Sinn, sich zu verheiraten, zwecks der Absicherung, falls etwas passiert. Sicherheit und Vertrauen sind 2 von meinen 9 Grundwerten im Beruf und im Leben. 

Durch die neuen, alternativen Methoden (und meinem neuen ewig langen Nachnamen) entschloss ich mich, mit einer jungen Werbeagentur (Schenner Harald aus Gleisdorf) einen Markennamen zu kreieren. Wir brainstormten. So wurde aus der Webseiten-Domain www.entspannungspraxis.at die Web-Adresse www.vitalergy.at mit dem Slogan “Starker Körper – bewegte Seele”. Die Worte ‘vital’ und ‘energy’. Später merkte ich, dass die Leute nie recht wussten, wie es richtig geschrieben wird. So kaufte ich auch die Domain www.gelassen-vital.at. Das passt auch besser zu meinem ganzheitlichen Gesundheitsprogramm für meine PremiumCoaching Klient:innen zur Stress- und Burnout-Prävention.

Einer meiner Lieblingslebensweisheiten aus dem Mentaltrainertum:

“Du kannst die Wellen in deinem Leben nicht anhalten, 

aber du kannst lernen, auf ihnen zu surfen.”

Kraft und Lebensfreude wieder entdeckt

Das Aussöhnen meiner Herkunftsfamilie in den Familienaufstellungen gab mir zwar Kraft und Lebensfreude zurück. Doch die Stressmuster konnte ich erst später entstressen, im Rahmen der MentalCoach und Kinesiologie Ausbildung und zur Stress- und Burnout-Präventionstrainerin. 

2015: Ein Pressefoto für die Zeitschrift „Unternehmerin von Frau in der Wirtschaft“

2016: Trainertätigkeit an den Volkshochschulen

2017: Zu Hause beim Proben am Flipchart für das Vorsprechen der Steiermark im Europasall in Graz. Bewerbung als Vortragende bei der Präventions-Roadshow bei den ‚Gesunden Gemeinden‘.

Vor Menschen zu sprechen, hätte ich mir nie im Leben zugetraut. Als Kind war ich bereits schüchtern, harmoniebedürftig und ängstlich, ich könnte etwas falsch machen und man würde mich auslachen. Natürlich holte ich mir  auch fachliches Wissen und nahm am Trainer-Training teil.

So war ich wieder mutig und bewarb mich bei den steirischen Volkshochschulen für die Kursleitung der Progressiven Muskelentspannung. Später dann kamen noch Kurse zur Stress- und Burnout-Prävention und Kinderernährung dazu. (Mit Stand 2022 werden die Kurse nur online abgehalten.)

2017: Mama-Tier lernt Kind gerecht zu kochen

Eigentlich war ich in einem super Aufschwung und in meiner beruflichen Erfüllung angekommen. Doch dann kam die Hauterkrankung meines 4-Jährigen Sohnes. Aufgrund seiner geschwächten Verdauung musste ich anders kochen und zum Leidwesen aller in der Familie ein Jahr lang zuckerfrei.

Als Mama-Tier und für das Wohlbefinden meiner Kinder tut man alles. Und so auch in diesem Fall. Kurzerhand startete ich eine weitere fundierte Ausbildung zur Ernährungsberaterin nach TCM in Graz. Beruflich wollte ich das gar nicht wirklich es als eigene Dienstleistung anbieten. Doch wieder wurde eine Faszination in mir geweckt. Und mein aller erster online Kurs entwickelte sich. Der online Kurs „Die Kinderernährung nach TCM“ und ging 3 Jahre später online.

Bowen, Kinesiologie und MentalCoachings waren schon perfekt

Mein bisheriges Wissen war schon so vielfältig und so toll, mit Menschen zu arbeiten, die sich ein Stück mit mir gemeinsam begleiten lassen wollten. Ich entwickelte ein 6-monatiges Konzept, mein Premium-Coaching-Programm. Das ich heute mit meiner Methode dem Gelassen-Vital-Konzept in der Einzelberatung in meiner Praxis oder ab 2023 im online-Gruppen-Programm anbiete.

Für Menschen, welche in Überforderungen feststecken und in veränderten Lebenssituationen waren / sind. Ich helfe ihnen, die negative Gefühlsspirale zu durchbrechen, gelassen zu bleiben und ihren Selbstwert zum Glänzen zu bringen.

Es waren Frauen und Männer, die ich durch den Prozess der fünf psychologischen Phasen der Veränderung hindurch begleitet habe. Es waren meist schicksalshafte Lebensphasen, wie Krankheitsdiagnose, Scheidung (Sonja erzählt darüber im Interview), aber auch Neustart für erfüllende Partnerschaften.

Abnabelung von den Kindern bis hin innere Gelassenheit und Frieden finden sich bei Themen mit eigenen Eltern (Steffi über ihr Mutter-Thema im Interview) oder Berufskollegen und Job-Veränderungen. 

2020: Doch dann kam Corona

Diese Phase, wo ich als körpernaher Dienstleister zusperren musst (November 2020) war wohl das größte Tief in meinen Praxisjahren. Die Liebe zu Bowen Technik habe ich abgestreift. Dies lässt sich schwer vom Computer aus übers Internet als Hilfestellung anbieten. Die TCM Ernährungsberatung, online Kurse und Gruppen-Programme sehr wohl.

In einem denkbar ungünstigen Moment – Stress mit Homescooling und den Praxisschließung als körpernaher Dienstleister – bekam ich eine unerwartete Anfrage. Das Sekretariat der Grazer TCM Akademie für medizinisches Fachpersonal fragte an, ob ich die Ernährungszyklen für ihre Akademieteilnehmer:innen unterrichten möchte.

Es machte mich stolz, dass mein Wissen gewünscht ist, … das war ja in einer Zeit, wo man viele Ausgangsperren erlebt hatte.

Von der Außenwelt einige Monate wie abgeschnitten, kam mir die online Ausbildung bei Dr. Claudia Nichterl zur Integrativen Ernährungsberaterin sehr gelegen. Durch das neue Fachwissen von Claudia bekam meine online Ernährungsprogramm “Detox-Darmkur” (das einen exzellenten Ernährungsplan beinhaltet.)

Mein erster Vortrag zum Thema Darmgesundheit im Feber 2020 in der Bibliothek in Sinabelkirchen. Der Startschuss für das online Ernährungsprogramm "Die Detox-Darmkur". Später ergänzt mit Speiseplänen von Dr. Claudia Nichterl.
Mein erster Vortrag zum Thema Darmgesundheit im Feber 2020 (vor Corona-Ausbruch) in der Bibliothek in Sinabelkirchen. Das Vorgängermodel des online Ernährungsprogramm „Die Detox-Darmkur“. Später ergänzt mit Speiseplänen von einer meiner Lehrmeisterinnen Dr. Claudia Nichterl.

Der Wunsch, ortsunabhängig und teilweise mit Klient:innen online zu arbeiten, war schon in mir. Viele Methoden funktionieren ebenso erfolgreich wie offline, und das direkte gegenüber Sitzen im Praxisraum. 

Weitere Online Angebote schnell aus dem Boden gestampft

Doch dann kam Corona und ich musste meine körpernahen Dienstleistungen einstellen. Ehrlich gesagt, fiel ich hier in eine Art Unternehmens-Depression. Du möchtest arbeiten, hast gutes Handwerkszeug und Dienstleistungen, doch die Pandemie hat die Welt irgendwie zum Stillstand gebracht.

Schweren Herzens habe ich Bowen Technik an den imaginären Nagel gehängt. Doch ich sag immer:

Was aus Liebe zu dir gehört, kommt auch in Liebe wieder zu dir zurück. 

So kam es im Jahr 2022, dass die Bowen Technik wieder mein Werkzeug in der Praxis nach wie vor an Beliebtheit zugelegt hat.

Ich weiß nicht, wie es dir damit geht, werte Leser:in. Ob du meine Erzählungen nachvollziehen kannst. Doch vertraue ich darauf, dass diese Zeilen die richtigen Menschen lesen. Und ja, gerne kannst du – solange die politischen Maßnahmen nicht wieder dazwischen funken – auch Bowen Technik Einheiten bei mir bekommen.

Vor dem Corona Ausbruch im Jahr 2019 leitete ich eine Facebook-Gruppe von mehr als 200 Frauen über ein Jahr lang zum Thema “Weniger Verdauungsprobleme, mehr Kraft und Freude als Frau”. Aus Zeit- und Energiemangel beendete ich schweren Herzens dieses online Gruppen-Programm. Doch da ist wieder was in Planung … siehe weiter unten.

2022: Aktuelle Angebote und Geplantes

Aktuell ist es November 2022. Du hast diesen Blogartikel zum Rückblick meiner 15-jährigen Praxistätigkeit bis zum Ende gelesen. Dafür danke ich dir <3 Und für dein Interesse!!! Für mich war das Schreiben und die ehrliche Anerkennung, was in dieser Zeit so alles passiert ist, eine sehr berührende Reise.

Eins weiß ich, ich möchte ungestört arbeiten können. Verlässlich und ohne (Zwangs-)Unterbrechungen möchte ich meinen Rundumservice für meine Klient:innen anbieten. Deshalb habe ich in den letzten beiden Jahren vieles auf digitale Beine für die online Coachings und mit online Kursen entwickelt und aufgesetzt.

Meine aktuellen Dienstleistungen:

  • Die Bowen Technik zur sanften Faszienentspannung bei Verdauungs-, Rücken-, Nacken- und Schulterbeschwerden und innerer Unruhe.
  • online Vorträge, online Seminare für die VHS und für die TCM-Akademie, Graz
  • Das MentalCoaching (in Praxis oder online) nach meiner Methode, dem Gelassen-Vital-Konzept um aus festgefahrenen Situationen auszubrechen, um sich wieder selbstbestimmt zu fühlen und die nächsten Schritte anzugehen.
  • Die TCM Ernährungsberatung (in Praxis oder online) um deine Verdauung in Schuss zu bekommen und deine Nährstoffspeicher optimal aufzufüllen. 
  • Ab 2023 in Planung: ein online Gruppen-Mentaltraining und Resilienz-Training für Frauen mit Inhalten aus meinem Gelassen-Vital-Konzept im Rahmen einer monatlichen Mitgliedschaft. Für rechtzeitige Infos dazu, trag dich in meinen Newsletter-Service ein.

Doch die biochemische Begegnung – wenn ich es mal so ausdrücken darf – ist mir nach wie vor sehr wichtig. Darum freue ich mich, wenn ich dich weiterhin in meiner Praxis in Sinabelkirchen begrüßen, beraten und begleiten darf. 

2023: Was kommt noch?

Aktuell ist es November 2022. Du hast diesen Blogartikel zum Rückblick meiner 15-jährigen TCM – Gesundheitspraxis Tätigkeit bis zum Ende gelesen. Dafür danke ich dir <3 Und für dein Interesse!!!

Falls du in den vielen Jahren auch einmal bei einem oder mehreren Terminen in meiner TCM Gesundheitspraxis warst, danke ich dir erst recht. Denn du hast dazubeigetragen, dass meine Gesundheitspraxis in Sinabelkirchen wachsen konnte und das ist, was sie heute ist.

Für mich war das Schreiben und die ehrliche Anerkennung, was in dieser Zeit so alles passiert ist, eine sehr berührende Reise. Ich spüre wie es weitergeht und ich noch so viel vor habe 🙂

Jetzt aktuell im November läuft bereits der 5. Durchgang meines online Gruppen-Coaching-Programms “Die Detox-Darmkur”. Für mich ist es immer wieder schön zu sehen, was achtsames Essen und die passenden Rezepte im ganzheitlichen Wohlbefinden bewegen können. Wie positiv es sich auf unserem Körper auswirkt. Wie toll meine Teilnehmer:innen mitmachen, was sie wie nebenbei für sie Brauchbares dazulernen, und ihren Alltag damit bereichern können. So haben sie durch einfaches Essen ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden selbst in der Hand. 

Meine berufliche Vision für dich und mich

“Wissen ist machtvoll!” war der Satz meiner inneren Stimme, seit ich 2001 begann, mich für ganzheitliche Gesundheitsmethoden zu interessieren.  Nach all den Jahren haben diese machtvollen Werkzeuge und Erkenntnisse  aus mir eine PowerFrau gemacht… (Früher hätte ich mich geschämt, wenn ich mich hier so öffentlich gelobt hätte. Doch die zahlreichen positiven Rückmeldungen meiner Klient:innen bestärken mich.)

Durch dieses Wissen und die Erfahrungen lernte ich, meinen goldenen Mittelweg im Leben zu finden. Wo ich lernte, für mich, für meine Gesundheit und die meiner Familienmitglieder gut zu sorgen. 

Um in den Stürmen des Lebens in unserer Mitte zu bleiben und  mit all den täglichen Veränderungen stand zu halten, braucht es diese 5 Meisterschaften:

1.Werde Meister:in deines emotionalen Gleichgewichts.

Lerne Maßnahmen zur Stressbewältigung um in deiner Mitte anzukommen und dadurch deine mentale Stärke zu finden.

2.Werde Meister:in deiner wertschätzenden Kommunikation in all deinen Beziehungen.

Lerne Dinge nicht persönlich zu nehmen und fordere das positive Miteinander zum Wohle aller Beteiligten ein.

3.Werde Meister:in deiner Entspannungsfähigkeit

Erlerne wie du deine Typ gerechte Entspannungsmethode für körperliche Entspanntheit, erholsamen Schlaf und innere Ruhe durch einen klaren Geist anwenden kannst.

4.Werde Meister:in über deine Ernährung und Verdauung

Lerne dich ausgewogen zu ernähren, finde deinen optimalen Verdauungsmodus heraus und erkenne, welche Treibstoffe und Vitalstoffe dein Körper braucht um gesund und energiegeladen zu bleiben.

5.Werde Meisterin über deinen Energie im Alltag

Um vital und glücklich zu bleiben, brauchen wir Routinen. Verlässliche ‘Gesundheitsformeln’, welche uns immer wieder in unser Gleichgewicht, unsere starke Mitte zurückführen. Wir müssen aufhören, die Verantwortung über unsere Gesundheit  und das seelisches Wohlbefinden an die Ärzte und Therapeuten abzugeben. 

Meistere deine Gesundheit durch Selbstachtung, ‘Selbstgespür’ für deine Bedürfnisse und erlange Selbstkompetenz in dem Wissen, was genau dein ‘Typ-Mensch’ braucht. So weißt du immer, wo du gerade stehst, was dir gut tut und wen du um Hilfe bitten kannst. 

Sorge dich bitte gut um dich. Jemand anderer kann dir das nicht abnehmen. 

Es ist auch nach 15 Jahren meine berufliche Vision, andere Menschen zu helfen in ihre Kraft und Lebensfreude zu begleiten, mit Lebensgenuss und Gelassenheit. 

So glaube ich, kann ich dazu beitragen, dass die Welt ein besserer Ort bleibt und sozialer Weltfrieden möglich bleibt. 

Doch lange wir unbewusst mit uns selbst umgehen, mit unserem Wohlbefinden unzufrieden sind, wird es immer Krieg und Mangelgefühle auf der Welt geben. 

Damit es gar nicht erst zu chronischen Stresszuständen, Depressionen und Burnout kommt, zeige ich in meinem FrauenPOWERprogramm Inhalte aus meinem Gelassen-Vital-Konzept.

Der offizielle Start ist im Jänner 2023.

Möchtest du am laufenden bleiben?

Trag dich doch gerne unverbindlich in meinen Newsletter-Service ein.

Ich werde den Start mit einem Schnupperangebot für 0,- € im ersten Monat starten.

Meine 15 Jahre waren sehr aufregend…. ehrlich gesagt, freue ich mich, wenn die nächsten 15 Jahre etwas ruhiger sein werden. Frau wird ja auch nicht jünger 😉

Das könnte dir auch gefallen

Gesunde Jause

Zwetschgen Crumble im Glas

Zwetschgen Crumble im Glas lässt sich auch zur Arbeit und in die Schule mitnehmen. Zwetschgen sind ein Kernobst und für empfindsame Verdauung zu schwer. In gekochter Form jedoch ist es sehr bekömmlich. Kombiniert mit Vanilleeis oder Joghurt ein Frühstückshighlight oder ein feines Abendmahl zum gesunden Schlemmern.

Erfahrungen & Persönliches

Wie Lisa ihre Verdauung durch die Typ gerechte Ernährung verbesserte

Lisa kam zu mir mit dem Wunsch alternativ etwas für eine bessere Verdauung zu tun. Eventuell könnten noch ein paar Kilos purzeln, wenn’s leicht geht.
Wie sie unsere Zusammenarbeit erlebt hat, was es ihr gebracht hat, das erzählt sie selbst in diesem Video.