Robert erzählt über die Detox-Kur & Darmreinigung

Artikel teilen

Im Interview erzählt Robert, wie ihm mein Ernährungsprogramm die 3-wöchige Detox-Kur und Darmreinigung half Schmerzen zu reduzieren.

Das Darmreinigen mit der Detox-Kur, so kann Robert rückblickend erzählen, hat sogar seine Schmerzen ein paar Wochen lang reduziert. Erzählt im Interview auch über seine Schlafprobleme und dass die Darmreinigung das Entsäuern gefördert hat. Während dieser Zeit sind seine Blutwerte viel besser geworden. Eigentlich hat Robert das 12-wöchiger Ernährungsprogramm zum Abnehmen gebucht. Abnehmen beginnt bei einer funktionierenden Darmgesundheit. Deshalb ist die Detox-Darmkur hier sehr entscheidend.

Doch ich kann ja viel erzählen, doch glaubt mir nix. Probiert es aus. Und schaut für’s erste gerne das aufgezeichnete Video von Robert und mir an:

Klick->Das originale Interview als Video kannst hier anschauen:

Robert spricht über seine Erfahrungen mit der Darmreinigung und der 12-tägigen
Detox-Kur im März 2022 in meinem online Gruppen-Ernährungsprogramm.

Martina: “Danke lieber Robert, dass du hier zu mir gekommen bist und du dir die Zeit nimmst, uns zu berichten. Im März vor sieben Monaten bist du zu mir in meine online Gruppe gekommen um eine Detox – Darmkur mitzumachen. Und ja, bevor du gestartet bist, hast du dir sicher Gedanken darüber gemacht, warum du es machen möchtest, und welchen Wunsch du an diese drei-wöchige Detox-Darmkur hattest?”

Abnehmen durch Detoxen als ursprünglicher Wunsch

Robert: “Wie man sieht, ist mein Übergewicht das Problem. Also versuche ich wie bei allem humorvoll an dieses Thema heranzugehen, und mit deiner hilfreichen Unterstützung  Martina, war es für mich relativ einfach. Es war auch ein längeres Programm, das ich mit dir durchgezogen habe. Diese zwölf Tage Detox – Kur waren für mich ein sehr wesentlicher und wichtiger Teil, der mir persönlich auch sehr gutgetan hat.“

Martina: „Genau. Aber du hast ja ein paar Punkte mitgebracht im Rahmen des 12-wöchigen Ernährungskonzepts „Typen optimierte Ernährungsweise“. Ich habe dir angeboten, dass es bei Abnehmwunsch gut wäre mit einer Detox – Kur und Darmreinigung anzufangen.

So haben wir das Abnehmen mit der Detox – Darmkur verbunden. Magst erzählen, welche Gedanken waren in dir? Es braucht ja auch Mut und die Umstellung, plötzlich drei, sechs oder zwölf Tage anders zu essen.

Was waren deine Gedanken bevor du dich entschlossen hast?

„Was mir als erstes einfällt, ist sicher das Durchhaltevermögen, das bei mir nicht immer so gegeben ist, weil natürlich Verlockungen von außen immer vorhanden sind und man dann ernährungstechnisch zu falschen Dingen greift, und es im nach hinein bereut. Aber diesmal glaube ich einen guten Weg gefunden und das Ernährungskonzept von dir war für mich auch praktikabel (neben Familie und Beruf). Damit ich  diese zwölf Tage wirklich durchhalten konnte.“

Martina: „Genau, du warst einer der wenigen, der die zwölf Tage wirklich ausgenutzt hat und auch wirklich brav mitgemacht hat. War es für dich als mein Klient, ein recht abwechslungsreicher Ernährungsplan mit vielen verschiedenen Rezepturen?“

Mit dem abwechslungsreichen Ernährungsplan gleich 4 kg abgenommen, sagt Robert.

Robert: „Jo, absolut. Muss sagen, ich war eigentlich sehr positiv verwundert, dass sicher 80 % bis 90 % von diesen Rezepten und Vorschlägen, auch sehr gut geschmeckt haben. 10 bis 15 %  kann man verschmerzen, wenn man es ausfiltert ist aber kein Problem. Der größte positive Effekt war, dass ich eben, in dieser Zeit gleich vier Kilo abgenommen habe, und ich mich danach  auch sehr wohl gefühlt habe.

Martina: „Cool. Und wenn man im Nachhinein zurückblickt, konntest du ja noch eine coole Erfahrung gewinnen. Du hattest damals im März ja noch einen Wunsch:

dass gewisse Schmerzen, die dir dein Körper immer wieder zeigte, sich verbessern sollten. Erzähl‘ mir bzw. den Zuschauern, was sich dadurch verändert bzw. sich durch die Detox-Darmkur noch ergeben hat.

Durch das Entsäuern Schmerzen mindern

Das ist ja auch ein Grund, weshalb Gesundheitsbewusste Fasten, Detoxen und Darmreinigungen machen.

Robert: „Genau. Also. Wenn ich meine Werte anschaue, dann ist eigentlich immer rausgekommen, dass ich übersäuert bin, zu viel Säure in mir habe, und möglicherweise, auch seit einem Jahr zu hohe Zuckerwerte habe und sich dort einiges abspielt, das dann zu Schmerzen führt. In weiterer Folge bin ich noch nicht draufgekommen, was die kompletten Ursachen dafür sind.

Die Kur selbst hat mir insofern gut getan, dass die Schmerzen um einiges gelindert wurden und die Blutzucker- und Cholesterinwerte nach unten gegangen sind. Was natürlich auch eine Auswirkung auf die Schlafqualität hat. Das ist ja auch ein Thema bei mir.“

Genau das waren diese drei Themen, Schmerzen die ja auch am Tag und in der Nacht da waren. Dein Übergewicht und dass du wieder viel besser schlafen kannst, war auch einer der vielen Gründe, die du mir als Wunsch gegeben hast, wenn du das 12 wöchige Ernährungsprogramm machst. Und dann der kleine Teil mit dem 12-tägigen Ernährungskonzept, wo man schon sagen kann, dass in diesen 4 Wochen die Linderung geblieben ist. Aber dann ist natürlich der Ernährungsalltag wieder anders geworden und die Schmerzen wieder gekommen.“

Robert: „Man kann schon sagen, dass durch dieses Entsäuern, Entgiften und Entschlacken in Kombination mit der Darmreinigung, sich auch der Schmerz reduziert haben. Was ich auch noch dazu sagen möchte ist, dass ich vor vielen Jahren auch schon andere Entschlackungskur ausprobiert habe.

Aber eben diese Detox- Darmkur hatte den besten Effekt, sagt Robert.

Martina: „Super, das freut mich. Ja, genau. Deine Bedenken zu Beginn waren ja, ob du diese Darmkur auch durchhältst. Du hast dir also jene zwölf Tage gut eingeteilt und während dieser Tage auch gearbeitet. Du wohnst mit deiner Frau Christine zusammen.

Nach Detox-Ernährungsplan haben wir ja dreimal am Tag gegessen. Warst du viel hungrig? Da du ja auch einen Beruf hast, gab es damit eine Hürde und ein Problem während der Detox – Darmkur?“

Robert: „Also das Problem zu Hause mit meiner Frau haben wir so gelöst, dass wir uns schnell einig waren, dass jeder für sein eigenes Essen verantwortlich ist und wir eben nicht gemeinsam Essen, während ich diese Kur machte. Mitmachen wollte sie nicht, aber sobald die Fronten geklärt waren, gab es kein Problem mehr und jeder von uns beiden hat für sich selbst sich um seine eigene Ernährung gesorgt.

Martina: „Man muss dazu sagen, du bist sonst ja auch ein sehr guter, leidenschaftlicher, experimentierfreudiger Koch.“

Robert: „Ja, das habe ich gelernt seit Corona.“

Martina: „Und das war natürlich auch das Gute, dass du für dich selbst gekocht und es auch gegessen hast. Und so war die Umsetzung in deinem Umfeld auch nicht so schwierig.“ 

Robert: „Das ist auch heute noch so geblieben. An den Tagen, wo wir wissen, dass wir gemeinsam zu Hause essen können oder wollen, dass wir es uns einteilen und aufteilen, wer fürs Kochen verantwortlich ist. Von meiner Seite aus betrachtet bedeutet es, dass ich es öfters mache als vorher.“

Martina: „Siehst du, nun hast du wieder etwas ausprobiert. So bist du deinen Lebensstil treu geblieben

Anschließende Frage: Wem würdest du die Detox – Darmkur empfehlen?

Aus deiner Sicht, da du die Darmkur ja nun selbst erlebt hast?“

Robert: „Generell, wenn man seinem Körper was Gutes tun will. Entschlacken, dass tun manche Menschen ja zweimal in Jahr, aber zumindest einmal, würde ich es gut finden.

Ich denke auch, wenn man um sein Immunsystem bemüht ist, kann man dadurch auch einen guten Effekt erzielen, der sich gerade in den heutigen Krisenzeiten sicher sehr positiv auf den Körper auswirkt. Ansonsten würde ich eher auf individuelle Themen hinweisen, die dann mit dir als TCM Ernährungsberaterin besprechen sollte, also sozusagen deinen Vorschlag oder deinen Rat, ob es passt oder nicht, an dich weiter zu leiten. Wenn jemand gerne eine Detox -Darmkur machen will, sich natürlich an dich wenden kann.

Also für das Immunsystem ist die Kur super, weil der Darm gereinigt wird, um die Verdauung wieder ins Gleichgewicht zu bringen und auch die Darmflora wird wieder neu aufgebaut. Mit Getreide und Gemüse einfach alle Verdauungsorgane.

Martina: „Genau. Und gleichzeitig auch die Entsäuerung ermöglicht. Die Leber kann sich auch besser regenerieren sowie entgiften, um in unseren Körper ihre Reparaturen zu machen.“

Die spezielle, überraschende Wirkung am Abend

Robert: „Eines möchte ich vielleicht noch sagen, wo es jetzt für mich eine spezielle überraschende positive Wirkung gab. War eben dieser Tipp von dir:

Vor allem am Abend haben meine Frau und ich es sehr oft gemacht, einfach eine kalte Jause mit Brot, Käse, Wurst und Gemüse zu essen, die uns irgendwie hinterher schwer im Magen gelegen ist. Und durch dich habe ich es aus probiert abends Suppen zu essen.

  • Und das hat eingeschlagen. Erstens schmecken sie mir sehr gut.
  • Zweitens bekommt man nicht so ein Völlegefühl in der Nacht und es wird einfach besser verdaulich vom Körper aufgenommen.
  • Also das ist etwas, was ich vorher noch nicht kannte und was sicher ein Punkt sein wird, den ich noch weiter beibehalten werden.

Martina: “Das freut mich sehr. Es haben sich sehr viele neue Aspekte für deinen Alltag und dein Ernährungsverhalten ergeben, weil es deinem Körper guttut und du es auch gerne weiterhin umsetzen möchtest. Super!!

Wie du ja weißt: Wiederholungskurse kannst du auch jederzeit machen. Wenn du Lust hast im nächsten Frühjahr, hat man wieder ganz andere Facetten als beim ersten Mal.

Die Gedanken: „Mache ich beim ersten Mal alles richtig?“ und „Wie geht’s mir dabei.“ Was muss ich einkaufen?“ Beim zweiten Mal ist es einem schon vertrauter und man kann sich auf andere Dinge konzentrieren. 

Wie gesagt, einmal im Jahr ist es auf jeden Fall gut und schon spitze, wenn man eine Detox – Darmkur macht.

Deshalb ist es auch wichtig, dass man es sich vornimmt, die richtige Gesundheitsvorsorge für sich zu treffen. Dann sage ich, danke dir herzlich lieber Robert, dass fürs Interview extra nochmal hergefahren bist!

Robert: „Gerne. Dann bis zum nächsten Mal.“

Eine Detox-Kur und eine Darmreinigung gemeinsam und vernünftig aufeinander abgestimmt kann viel bewirken, wie wir es an Roberts Erfahrung beobachten können. Über die 5 Vorteile einer Darmreinigung habe ich diesen Blogbeitrag geschrieben.

Das könnte dir auch gefallen

Gesunde Jause

Zwetschgen Crumble im Glas

Zwetschgen Crumble im Glas lässt sich auch zur Arbeit und in die Schule mitnehmen. Zwetschgen sind ein Kernobst und für empfindsame Verdauung zu schwer. In gekochter Form jedoch ist es sehr bekömmlich. Kombiniert mit Vanilleeis oder Joghurt ein Frühstückshighlight oder ein feines Abendmahl zum gesunden Schlemmern.

Erfahrungen & Persönliches

Wie Lisa ihre Verdauung durch die Typ gerechte Ernährung verbesserte

Lisa kam zu mir mit dem Wunsch alternativ etwas für eine bessere Verdauung zu tun. Eventuell könnten noch ein paar Kilos purzeln, wenn’s leicht geht.
Wie sie unsere Zusammenarbeit erlebt hat, was es ihr gebracht hat, das erzählt sie selbst in diesem Video.