Hausmittel: Der Leberwickel nach TCM

Artikel teilen

Einfach erklärt wie du einen Leberwickel zu Hause anwenden kannst

Zweimal im Jahr leite ich eine Online-Gruppe im Rahmen von 3 Wochen. Ich zeige der Gruppe, wie sie ihren Darm im Alltag zu Hause selbst reinigen können ohne dabei in ein Hotel fahren zu müssen oder zu hungern.

Im Vordergrund dieses Online-Begleitungprogramms steht das Entlasten und das neu Aufbauen des Verdauungstrakts. Mein Programm heißt „Die DETOX-Darmkur“. Der Leberwickel ist sehr, sehr beliebt bei meine online Teilnehmer:innen. Sie berichten, sie können leichter ein- und durchschlafen, genießen die Zeit für sich und spüren wie wohltuend er sich auf ihren Körper und Geist auswirkt.

Dieses Hausmittel wickelt die Leber wahrlich ein und fördert seine Regeneration.

Zum Entgiften und Entschlacken braucht unser größtes Entgiftungslabor viel Energie und Kraft. Ihre energetische Höchstleistungszeit nach der Organuhr in der TCM ist zwischen 1 und 3 Uhr nachts.

Ich werde oft gefragt, zu welcher Uhrzeit soll ich den Leberwickel machen?

Wenn wir uns tagsüber zwischen 13 und 15 Uhr mit einem Leberwickel ins Bettchen legen, wird sie zu ihrer energetischen Minimalleistungszeit liebevoll unterstützt. Auch ein 20 minütiges Mittagsschläfen oder sich waagrecht zur Ruhe bringen, ist im Alltag allemal drinnen. So hoffe ich es halt für dich. 

Ruhephasen in der Mittagszeit spenden uns Energie und Kraft für den restlichen Tag. Und die Leber muss sich nicht so plagen. 

Erfahre in diesem Video, wie du den Leberwickel zu Hause einfach selbst machen kannst.

Du erfährst …

  1. was du alles brauchst und
  2. wie du den Leberwickel anwendest. 

Das Brust- und Bauchwickelset habe über den Online-Shop von Eveline Deutsch aus Niederösterreich bestellt. Mir gefällt ihr Seite über ätherische Öle und ihre Pflegelinie, die sie als Krankenschwester mit Farfalla zusammen entwickelt hat. Mit diesem Link kommst du auf ihren >> Online-Shop mit den zig verschiedenen Wickeln.

Es gibt auch ein tolles Buch über alle Wickelarten.

Ich liebe Wickel generell. Dieses Hausmittel sollte in jedem Haushalt zu finden sein. Den Halswickel zum Beispiel. Oder nach Überknöcheln und bei Verstauchung.

Hier Bücher, die ich gerne weiterempfehle zum Einlesen*:

Trinke folgenden Tee zum Leberwickel als Unterstützung

Die Leber ist unser größtes Entgiftungsorgan und kann durch fette und / oder zuckerreiche Ernährung und Alkohol in ihren Funktionen geschwächt werden. Mit der Detox-Kur kann die Leber sich gut regenerieren. Besonders unterstützt wird sie durch spezielle Tees – trinke deshalb für eine Woche dreimal täglich eine Tasse Leberreinigungstee. Vielleicht hast du einen daheim? Falls nicht, hier ist eine bewährte Mischung, die du dir in der Apotheke zusammenstellen lassen kannst.

Für 100 g bitte je 25 g

  • Pfefferminzblätter
  • Tausendgüldenkraut
  • Wermutkraut
  • Löwenzahnwurzeln

mischen lassen. Davon 1 EL in eine Kanne geben, mit heißem Wasser – ca. 500 ml übergießen – 10 Minuten ziehen lassen und zum Frühstück bzw. vormittags nicht zu heiß in kleinen Schlucken trinken.

Hinweis: Die meisten Apotheken haben auch fertige Lebertees, auch das ist eine Möglichkeit.

Dieser Tee hilft dir zusätzlich deinen Leberstoffwechsel anzukurbeln. Der Leberwickel fördert die Durchblutung in der Leber, wodurch die Prozesse in der Leber und der Abtransport von Toxinen angeregt werden.


FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Leberwickel selber machen:

Die Vitalergy – QuickTipps

Was brauche ich für einen Leberwickel?

1 kleines Handtuch,
1 großen Badehandtuch oder ein Leinentuch wie Bettlaken
1 Wärmeflasche mit heißem Wasser
1 Wasser zum Eintauchen des kleinen Tuches
und einen Kübel / Eimer, wo das kleine Handtuch eingetaucht wird.

Soll ich Schafgabe in das Wasser geben und aufgießen, ein ätherisches Öl oder einen Aufguss mit Schafgabe nehmen statt nur dem Wasser?

Ein ätherisches Duftöl zur Verstärkung der Wirkung wie Lavendel oder Melisse würde ich empfehlen. Doch das ist nicht das wichtigste. Es würde die Entspannung für das ganze Körper-Geist-System fördern.

Die Wiesenblume Schafgabe ist ein wunderbares Leberkraut. Zum verstärkten Effekt für die Leber kannst du den Wickel im Schafgabe – Aufguss tränken und auswringen, bevor du ihn auf deinen Oberbauch um die Leber-Region legst. Und on top eine Tasse Schafgabe dazu trinken.

Ätherische Öle kannst du in der Apotheke besorgen oder über meine vervorzugsteste Quelle, den feeling-Online-Shop hier.

Das könnte dir auch gefallen

Rezept des Holunder-Zwetschken-Röster
Starke Verdauung durch Detox & Ernährung

Holunderbeere – Was du damit kochen kannst

Ende August und im September lässt die Natur für uns Zwetschgen (Zwetschken, Pflaumen) und Holunderbeeren / Hollerbeeren wachsten. Aus Sicht der Diätetik und Ernährungsweise der 5-Elemente-Lehre aus der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin) sind diese beiden dunkelroten Früchte perfekt für den Aufbau und zur Stärkung unserer Immunkraft, dem WeiQi.

Herzliche Einladung
zu kostenlosen online Vorträgen

Starkes Immunsystem Ende September

und Darmreinigung und Detox im Oktober